Tarot

Was ist Tarot?

Das Tarot besteht aus 78 Karten. Jede Karte entspricht einem Thema in unserem Leben. Mit der symbolischen Bildersprache gibt das Tarot Einsicht in akute Prozesse im Hier und Jetzt. Als Spiegel der Seele öffnen die Karten die Tore zum eigenen Selbst. Wertvolle Botschaften aus dem Unterbewussten erleichtern es, Entscheidungen aus dem Bauch heraus zu treffen.

Es gibt 22 grosse Arkanakarten, die einen Zustand beschreiben, dann 40 kleine Arkanakarten, die den Schaffensprozess

beleuchten und 18 Hofkarten, die eine Person beschreiben.


Weissagungen, Prophezeihungen, Zukunftsaussagen haben in der heutigen Zeit restlos ausgedient. Die Deutung der Tarotkarten ist im Hier und Jetzt. Erst wenn Veränderungen, Prozesse umgesetzt werden, kann man die Tarotkarten erneut deuten.


Das Tarot wurde schon im Mittelalter entdeckt, in Italien von der Familie Tarocchi, in Russland und Indien konnten die Zigeuner die Karten mit ihren Symbolen deuten. Im Mittelalter wurden Menschen, die Tarotkarten deuten konnten verbrannt.


Tarotsitzung

Die Tarotsitzung entspricht dem Spiegel der Seele.

Entscheidungen können getroffen werden, die aus dem Bauch heraus gefällt

werden und nicht aus dem Kopf.

1 Std. Fr. 130.-- mp3-Aufnahme zusätzlich Fr. 5.--






 


joomla template 1.6